Pflegetipps

Pflegetipps

Pflegen wie ein richtiger Gärtnerprofi

Um auch Ihren Lebensbaum ‘Golden Smaragd’ wie eine vom Profi gepflanzt und gepflegte Pflanze aussehen zu lassen, haben wir uns die Zeit genommen Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks im Hinblick auf die Pflege aufzulisten.

Standort: Sonnig bis halbschattig.
Der Lebensbaum bevorzugt sandig, kiesige bis humose Böden. Der pH-Wert sollte schwach sauer bis alkalisch sein. Pflanzen Sie Lebensbäume nur auf ausreichend feuchten, gut durchlüfteten Böden. Bei Trockenheit oder Staunässe werden einzelne Pflanzen von Pilzkrankheiten befallen und können dadurch komplett absterben. Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Luftverunreinigungen sind Thujen auch als innerstädtisches Grün sehr beliebt.

Bewässerung: Besonders frisch gepflanzte Lebensbäume benötigen ausreichend Wasser. Nach dem Pflanzen sollten die Gehölze bei trockenem, sonnigen Wetter sogar täglich gewässert werden. Gerade bei sandigen Böden ist dies in der Anfangszeit sehr wichtig.
Auch im Winter ist ausreichende Feuchtigkeit notwendig. Der Grund: Immergrüne Lebensbäume verdunsten auch in dieser Zeit Wasser bei lang anhaltender, trockener und sonniger Witterung. Um den Wasserhaushalt auszugleichen sollte daher an frostfreien Tagen gelegentlich gewässert werden.

Düngung: Als Dünger empfehlen wir in der Zeit von März bis Juni einen Langzeit-Dünger. Erhältlich im Fachhandel.

Schnitt: Die Pflanzen wachsen relativ schnell. Damit sie sich gut verzweigen und eine einheitliche, dichte Hecke bilden, sollte man sie allerdings ein- bis zweimal pro Jahr schneiden.
Achtung: Nach zu kräftigem Rückschnitt werden Lebensbäume nicht wieder grün, deshalb ist es wichtig, dass man den Schnittrhythmus beibehält und nicht zu tief in das ältere Holz zurückschneidet.

Das (Ein)Pflanzen
Pflanzen in den Gartenboden:

  1. Trockene Wurzelballen gut wässern, evtl. kurz komplett in Wasser tauchen.
  2. Pflanzloch ausheben, etwa doppelt so groß wie der Wurzelballen der Pflanze. Feste Gartenböden auflockern, um der Pflanze das Anwachsen zu erleichtern. Etwas Erde bzw. Torf oder Pflanzerde in das aufgelockerte Pflanzloch geben.
  3. Topf abziehen. Wurzelballen aufrauen, um die Wurzeln etwas zu lockern und das Wachstum neu anzuregen.
  4. Pflanze einpflanzen. Loch mit Erde/Substrat auffüllen, Hohlräume vermeiden und fest andrücken/treten. Eventuell eine Mulchdecke mit geeignetem Material anlegen, z.B. Rindenmulch (Wegen höherem Stickstoffbedarf dann etwas mehr Dünger geben).
  5. Pflanze gut wässern/einschlämmen, d. h. mit viel Wasser gießen.
  6. Bei trockener Witterung auch nach dem Pflanzen regelmäßig gießen.

Pflanzen in Gefäßen:

  1. Trockene Wurzelballen gut wässern, evtl. kurz komplett in Wasser tauchen.
  2. Ein genügend großes Gefäß mit Löchern im Boden wählen, damit überschüssiges Regen- und Gießwasser ablaufen kann. Je mehr Platz die Pflanze hat, desto besser kann sie sich entwickeln und desto länger kann Sie im Gefäß bleiben.
  3. Am Gefäßboden eine kleine Drainageschicht aus Tonscherben, Lecaton, Kies o. ä. aufschichten.
  4. Das Gefäß mit Erde aus dem Fachhandel befüllen, die sich für die Gefäßbepflanzung eignet. Dabei ein Pflanzloch für die Pflanze lassen.
  5. Topf abziehen. Wurzelballen aufrauen, um die Wurzeln etwas zu lockern und das Wachstum neu anzuregen.
  6. Pflanze einpflanzen. Pflanzloch mit Erde auffüllen, Hohlräume vermeiden und fest andrücken.
  7. Pflanze gut wässern. Nach dem Pflanzen und besonders bei trockener Witterung, regelmäßig gießen.

Webseite

Diese Seite bietet nur Informationen zu Thuja occidentalis “ Golden Smaragd® “ – kein Verkauf, keine Werbung.

REDAXO 5 rocks!